Beitragsseiten

3. Das regionale „Bündnis Hildesheim und Peine"

Als vierte Region in Niedersachsen (und 72. bundesweit) haben die Städte und Landkreise Hildesheim und Peine im März 2012 ein gemeinsames Bündnis gegen Depression gegründet.

Das Bündnis gegen Depression Hildesheim und Peine wird ab 2012 für die nächsten 5 Jahre über das oben erwähnte 4 Ebenen-Aktionsprogramm seine aktive Arbeit aufnehmen.

deutsches-buendnis-gegen-depression-logoDie Kernbotschaften des Bündnisses lauten:

  • Depression kann jeden treffen
  • Depression hat viele Gesichter
  • Depression ist behandelbar

Träger des Bündnisses Hildesheim und Peine ist eine gemeinsame Projektgruppe des Sozialpsychiatrischen Verbundes Hildesheim mit dem Landkreis Peine.

Neben zahlreichen ambulanten und stationären Einrichtungen und Angebotsträgern der psychiatrischen Versorgung gehören dem Bündnis die Kassenärztliche Vereinigung, die AOK, die Universität und die Fachhochschule, Kirchengemeinden und Krankenhausseelsorger, Mitarbeiter der Agentur für Arbeit und der Jobcenter, der Sozialdienst von Bosch, Hausärzte, Fachärzte, Psychotherapeuten, Betroffene der Selbsthilfe und Angehörige sowie weitere Interessierte an.
Derzeit haben wir 102 Bündnismitglieder.

Eine Kooperationsvereinbarung zwischen Hildesheim und Peine regelt deren  Zusammenarbeit während der Kampagne.

Im Februar 2015 hat sich der gemeinnützige Verein zur Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege Bündnis gegen Depression Hildesheim e.V. gegründet .

Es bestehen weiterhin Kooperationsvereinbarungen mit dem Landkreis Peine.

Diese Vereinbarungen sowie der Kooperationsvertrag mit dem Deutschen Bündnis in Leipzig wurden im Dezember 2011 unterschrieben. Mit diesem Vertrag werden neben den Kosten der Kampagne, vor allem das Überlassen des Konzeptes, die Verfügbarkeit über die umfangreichen validierten Materialien, die Schulungen der Mediatoren sowie die professionelle Begleitung und Unterstützung seitens des Deutschen Bündnis für unsere Region geregelt.

Derzeit gibt es neben der gemeinsamen Koordinationsgruppe Hildesheim und Peine sowie den regionalen  Steuerungsgruppen acht weitere themenspezifische Arbeitsgruppen: 

  1. Depression im höheren Lebensalter:  Gruppe Peine
  2. Depression im Kindes- und Jugendalter: Gruppe Hildesheim, Gruppe Peine,
  3. Depression und Arbeitswelt: Gruppe Hildesheim, Gruppe Peine
  4. Depression und Freizeit (Hildesheim),
  5. Depression und Selbsthilfe (Peine) ebenfalls Hildesheim
  6. AG Versorgungsstrukturen und Behandlungszugänge: Gruppe Hildesheim, Gruppe Peine
  7. gemeinsame AG zur Evaluation der Kampagne für unsere Region mit der Universität Hildesheim und der HAWK-Hildesheim.

 Die Arbeitsgruppen stellen sich ausführlicher unter dem Punkt AG in Hildesheim bzw. AG in Peine vor. Hier finden Sie ebenfalls die Areitsgruppen für Gifhorn.