AG Versorgungsstrukturen

Die AG „Versorgungsstrukturen und Zugänge zur Behandlung“ ist derzeit leider nicht aktiv.

  • Wenn Sie sich für eine Mitarbeit interessieren:
  • Frau Sylvia Livoreka, Rechtliche Betreuerin beim Betreuungsverein Hildesheim, Sprecherin der AG,  Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die AG hat  es sich zur Aufgabe gemacht, einen Beitrag dafür zu leisten, dass an Depressionen leidende Menschen in Stadt und Landkreis Hildesheim zukünftig schneller, leichter, und in einer größeren Breite einen Zugang zu angemessener Hilfe, Beratung und Behandlung finden.

Unter einer zentralen kostenlosen Telefonnummer in Leipzig, Tel. 0800 33 44 5 33 bieten Psychologen und Ärzte eine fachlich fundierte Erstberatung an. Das Telefon ist Mo, Di und Do von 13:00 bis 17:00 Uhr und Mi und Fr von 8:30 bis 12:30 Uhr besetzt.

Dem Anrufer wird dann ein Hinweis auf das jeweilige regionale Bündnis und die regionale Telefonnummer zur weiteren Beratung mit auf den Weg gegeben.

Evaluation der anonymen Fragebögen von depressiv erkrankten Menschen

Im Rahmen des Bündnisses gegen Depressionen in Hildesheim / Peine

2012

Nachdem die Mitglieder der Selbsthilfegruppen “Vertrauen gegen Angst” (Menschen mit Depressionen und / oder Angststörungen) immer wieder, und das seit nunmehr 14 Jahren, ihre Probleme, Ängste und Nöte intern in den Gruppentreffen besprochen, beklagt und diskutiert hatten, entstand die Idee, ihre Bedürfnisse in die Welt zu tragen...

Einen guten, einfach verständlichen Überblick über alle wesentlichen Aspekte bei Depressionen und deren Behandlung finden Sie in den Versorgungsleitlinien für Patienten.

allgemeine Information über Arbeitsgruppen

Die meisten Arbeitsgruppen sind auf Nachfrage offen für Interessierte und bestehen aus engagierten Einzelpersonen, Vertretern und Vertreterinnen von Organisationen und Mitgliedern des Bündnisses.

Kontakt zu den Arbeitsgruppen erhalten Sie über die Kontaktstelle (siehe Seitenleiste).