AG Depression im Kindes- und Jugendalter

Bisherige Mitglieder

  • Dorothee Stöckmann, Lehrerin Ameos Klinik Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Brigitte Ohm, Erziehungsberatung Hildesheim Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Alice Franzbecker und Petra Gittner, Verein für Suizidprävention   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Andrea Schumacher, Betreuungsverein Hildesheim  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Michael Mordeja, Kinder- und Jugendpsychiater in Hildesheim Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Dagmar Ebers-Baltszun, Mitarbeiterin der AOK Hildesheim Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprecher: Michael Mordeja

Neue Mitglieder sind herzlich Willkommen, Ideen und Meinungen bereichern.

Ziele

Wir wollen für die 9. Klassen der Schulen in Hildesheim ein Konzept entwickeln mit 3 Unterrichtseinheiten um Depression bekannter zu machen und den Jugendlichen die Angst davor nehmen, dass dies etwas schlimmes sei.

Die Unterrichtseinheiten sollen durch einen Film unterstützt werden, der bereits aus vielen Einzelfällen zusammen geschnitten wurde.

Die Vermittlung der Unterrichtseinheiten ist zurzeit noch nicht gesichert. Es ist auch noch unklar ob dies durch die Lehrer selbst gemacht werden soll oder kann oder durch ein Team das diesbezüglich geschult wird.

Ebenso wurde bereits ein Flyer in jugendlicher Sprache entwickelt, der hier auf der Homepage des Bündnisses heruntergeladen werden kann.

 

Der Flyer „Keine Lust auf Garnichts?“ soll Jugendlichen eine Aufklärungshilfe sein zum Thema Depression und ihnen bei Bedarf Mut machen, sich Hilfe zu suchen. Er richtet sich speziell an Jugendliche und darf gerne an Schulen, Beratungsstellen und Arztpraxen verteilt werden.

Die AG Depressionen im Kindes- und Jugendalter aus Hildesheim bietet Workshops für Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe aller Schulformen an. Diese Schülerworkshops finden im Klassenverband statt (ca. 15 – 30 Schüler). Ein Workshop besteht aus zwei Einheiten: Einmal 90 Minuten Aufklärung rund ums Thema Depression und eine Woche später einmal 45 Minuten Reflexion und das Sprechen über konkrete Hilfsmöglichkeiten und Anlaufstellen. Die SchülerInnen erhalten in diesem Rahmen auch hilfreiches Informationsmaterial.

1

Ein Workshop à 90 + 45 min

200,-- €
2 Vier Workshops à 90 min (150,-- € je Workshop)

600,-- €

Bei Buchung von vier Schülerworkshops verringert sich der Einzelpreis von 200,00 € auf 150,00 € je Workshop.

allgemeine Information über Arbeitsgruppen

Die meisten Arbeitsgruppen sind auf Nachfrage offen für Interessierte und bestehen aus engagierten Einzelpersonen, Vertretern und Vertreterinnen von Organisationen und Mitgliedern des Bündnisses.

Kontakt zu den Arbeitsgruppen erhalten Sie über die Kontaktstelle (siehe Seitenleiste).