buendnis-depressionen-frau-mannbuendnis-depressionen-mannbuendnis-depressionen-alterbuendnis-depressionen-frau-baby

 

Informationen zu den Zielen und der Entwicklung des Bündnisses finden Sie hier.

Unterstützung und Entlastung beim Hildesheimer Krisentelefon

logo vfs web

Das Krisentelefon des Suizidpräventionsvereins Hildesheim e.V. bietet täglich zwischen 18.00 und 22.00 Uhr die Möglichkeit zu einem entlastenden, unterstützenden oder informativen Gespräch.

Die Rufnummer lautet: 0 51 21 / 5 88 28

Das Team des Krisentelefons freut sich immer über Unterstützung. Bei Interesse an Mitarbeit bitte melden bei Frau Francke im Büro des Vereins: 0 51 21 / 51 62 86.

Krisenhilfe Peine

Krisenhilfe Kontakt grossDie Krisenhilfe Peine ist freitags von 15.00-21.00 Uhr, samstags, sonntags und allen Feiertagen von 13.00-21.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.krisenhilfe-peine.de und im Flyer.

Hilfe finden in Gifhorn

Sozialpsychiatrischer Dienst: Allerstrasse 21, 38518 Gifhorn
Telefon: 05371-82726

Krisenberatungsdienst Gifhorn: Kostenfreier Anruf: 0800-8282333


Neuigkeiten aus dem Bündnis:



zum bundesweiten Start der 5.200 km langen Fahrrad-Strecke durch Deutschland

wollen wir am Samstag, den 16.6. ab 9:30 Uhr auf dem Angoulemeplatz die Mut-Tour

verabschieden und ein Stück ihres Weges begleiten,

entweder bis Sarstedt das Team auf dem Weg nach Hannover oder

bis Hohenhameln das Team auf dem Weg  über Peine nach Braunschweig -

 - auf dem Angoulemeplatz erwartet Sie ein kleines Programm bis zum Abschied der Radler*innen gegen 10:30 Uhr -

 wenn Sie einen Infotisch bereithalten wollen oder mitradeln möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns unter

Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder Tel. 0175 53 33 153 dafür an - 

vielen Dank für die Unterstützung

und ihren persönlichen Beitrag  zur Entstigmatisierung der Depression und ihren Einsatz  

für eine bessere Versorgung und Behandlung der Betroffenen und deren  Angehörigen -